Moslem-Exekutive gegen neues flämisches Gesetz fürs Schächten

Die Moslem-Exekutive, die Vertretung der Muslime in Belgien, lehnt die neuen Regeln für das Schächten ab, die die flämische Regierung am Mittwoch verabschiedet hat.

Schächten ohne Betäubung

Schächten ohne Betäubung

Zuvor hatte sich auch die jüdische Gemeinschaft gegen verschärfte Regeln für das rituelle Schlachten ausgesprochen. Laut der neuen Regelung dürfen Schafe in Flandern ab 2019 nicht mehr ohne vorherige Betäubung geschlachtet werden. Flanderns Ministerpräsident Bourgeois hat sich zu Gesprächen mit den Vertretern der Religionsgemeinshaften bereiterklärt. An dem neuen Tierschutzgesetz sei aber nicht zu rütteln, sagte er.

vrt/jp - Foto: BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150