Rassismus bei der lokalen Polizei in Mechelen-Willebroek

Die lokale Polizei von Mechelen-Willebroek ist mit einem gravierenden Fall von Rassismus konfrontiert. Im Netz wurde ein Foto einer indisch-stämmigen Polizeikommissarin verbreitet, das mit einem rassistischen Spruch betitelt war.

Polizei in Mechelen-Willebroek

Die Polizei hat einen Verdächtigen festgenommen. Dabei handelt es sich um einen Polizeiinspektor derselben lokalen Polizeieinheit. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Mann. Er wurde nach seiner Vernehmung wieder freigelassen, ist aber vom Dienst suspendiert.

Die Polizeigewerkschaft VSOA ist nach eigenen Angaben bestürzt über den Vorfall. Erst vor kurzem sei die lokale Polizei von Mechelen-Willebroek durch eine Untersuchung des Comité P vom Vorwurf des Rassismus freigesprochen worden. Ein Polizeibeamter, der rassistische Taten begeht, gehöre nicht in den Polizeidienst, hieß es.

vrt/sh - Bild: Nicolas Maeterlinck/BELGA

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150