Belgische Biere bald Weltkulturerbe

Belgiens Bierkultur hat gute Chancen auf eine Anerkennung als Weltkulturerbe. Bis Anfang Dezember soll die Entscheidung darüber auf einer Unesco-Konferenz in Äthiopien fallen.

Wie die Weltorganisation am Donnerstag in Paris bekanntgab, wird die Eintragung der belgischen Brautradition als immaterielles Kulturerbe der Menschheit von Experten unterstützt.

Insgesamt gibt es 37 Kandidaten. „Knapp 1.500 verschiedene Biertypen werden in Belgien hergestellt, unter anderem in Abteien“, steht in der belgischen Bewerbung.

Chance auf eine Nominierung haben demnach auch der Rumba-Tanz auf Kuba und die in arabischen Ländern praktizierte Falknerei. Das Komitee der Unesco tagt vom 28. November bis 2. Dezember in Addis Abeba.

Zum immateriellen Kulturerbe gehören Traditionen aus den Bereichen Tanz und Musik, Gastronomie und Feste.

belga/rkr/km - Bild: Volker Krings/BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150