Francken: Zahl der in Belgien inhaftierten Ausländer geht zurück

Etwas weniger als die Hälfte der Gefängnisinsassen in Belgien sind Ausländer. Anfang Juli hatten 4.954 von insgesamt 10.500 Inhaftierten nicht die belgische Nationalität.

Asyl-Staatssekretär Theo Francken

Diese Zahlen hat der für Asyl und Migration zuständige Staatssekretär Theo Francken am Sonntag vorgelegt. Demnach ist die Zahl der ausländischen Gefängnisinsassen seit Beginn des Jahres gesunken. Im Januar waren noch über 5.300 nicht Belgier.

Das liegt nach Angaben von Francken daran, dass immer mehr ausländische Straftäter in ihre Heimatländer abgeschoben werden. Im letzten Jahr waren 1.400 von ihnen in ihr Herkunftsland zurückgeschickt worden.

belga/est - Bild: Kurt Desplenter/BELGA

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150