Vokal-Gruppe S’Nana tritt in Eupener Nikolaus-Kirche auf

"Osez le classique!" - unter diesem Motto findet am Sonntag ein Konzert der Vokal-Gruppe "S'Nana" in der Eupener Nikolaus-Kirche statt.

S'Nana

Bild: S'Nana

„Es ist ein besonderer Chor, weil wir 30 Frauen sind. Wir kommen aus Ostbelgien und ein paar auch aus Lüttich“, stellt Präsidentin Nanine Mandl ihre Vokal-Gruppe S’Nana vor. „Wir haben aber das Vergnügen, einen Mann bei uns zu haben – und das ist unser Chorleiter Antoni Sykopoulos.“

Das Repertoire von S’Nana ist breit gefächert. „Wir bringen moderne Popmusik auf die Bühne oder Musik der siebziger, achtziger Jahre“, erklärt Sängerin Brigitte Joucken. „Dieses Mal präsentieren wir uns auf eine etwas andere Art.“ Denn wie der Titel des Abends „Osez le classique!“ bereits verrät, wagt S’Nana diesmal klassische Musik.

„Der erste Teil wird aus Kyrie und Gloria bestehen, aber von Komponisten, die nicht bekannt und schon etwas Besonderes sind. Wir singen alles auswendig und unser Leiter begleitet uns am Flügel“, erklärt Brigitte Joucken. Nach dem ersten Teil folgt ein Klavierstück, im Anschluss daran werden Stücke von Fauré oder auch Mendelssohn präsentiert. Der dritte Teil des Abends „wird dann wirklich total locker“ mit Liedern wie „Somewhere“ aus West Side Story oder „Bella ciao“ aus dem Piemont. „Das Programm wird sehr vielseitig sein.“

Für S’Nana ist es das erste Konzert nach coronabedingter Pause. „Wir freuen uns sehr, dass wir wieder Kontakt mit dem Publikum haben werden“, sagt Nanine Mandl. „Das letzte Jahr war ziemlich kompliziert, aber wir haben den Mut gehabt, viel mit Videokonferenzen gearbeitet und eigentlich nie aufgehört zu arbeiten. Jeder hat zuhause für sich geprobt. Und als wir dann wieder zusammen singen durften, war das wirkliche eine Befreiung.“

Das Konzert von S’Nana in der Eupener Nikolaus-Kirche beginnt am 14. November um 19:30 Uhr. Einlass ist ab 19 Uhr. Tickets gibt es an der Abendkasse für 15 Euro. Reservierungen vorab sind per Mail an snana.concert@gmail.com möglich. Bei der Veranstaltung kommt das Covid-Safe-Ticket zum Einsatz.

lo/mg