Weltstar Mory Kanté im Alter von 70 Jahren gestorben

Die Musiklegende Mory Kanté aus Guinea ist tot. Kanté hatte in den 80ern dazu beigetragen, afrikanische Musik weltweit populär zu machen.

Mory Kanté (Archivbild: Clemens Bilan/AFP)

Mory Kanté (Archivbild: Clemens Bilan/AFP)

Er starb am Freitag nach langer Krankheit im Alter von 70 Jahren in Guineas Hauptstadt Conakry. Der Generalsekretär des Kulturministeriums, Fodéba Isto, bestätigte den Tod des Musikers.

Mory Kanté hatte seine ersten musikalischen Erfolge mit der Rail Band of Bamako und war früh schon von seinem berühmten Musiker-Kollegen Salif Kéita inspiriert worden. Kanté ging Anfang der 1980er Jahre nach Frankreich und feierte dort bei Auftritten erste Erfolge.

Seinen größten Hit landete Mory Kanté mit „Yéké yéké“, das 1988 auch in mehreren europäischen Ländern die Hitparaden eroberte.

 

orf/dpa/km