Manchester-Attentat: Grande besucht verletzte Fans

Die amerikanische Popsängerin Ariana Grande hat am Freitag einige ihrer Fans, die bei dem Anschlag auf ihr Konzert in Manchester verletzt worden waren, mit einem Besuch am Krankenbett überrascht.

Ariana Grande

Foto: Jewel Samad/AFP

Das Teenie-Idol kam dazu in das Kinderkrankenhaus, in dem knapp zwei Wochen nach dem Attentat noch etwa 50 Kinder und Jugendliche behandelt werden. Sie unterhielt sich mit ihren sehr jungen Fans, scherzte mit ihnen herum und herzte sie.

In den sozialen Medien schrieben Eltern anschließend, wieviel der Besuch ihren Kindern bedeute habe.

Bei dem Anschlag waren 22 Menschen ums Leben gekommen, darunter viele Kinder und Jugendliche. Dutzende wudern verletzt.

Am Sonntag gibt Ariana Grande zusammen mit einer Reihe anderer Künstler ein Benefizkonzert in Manchester. Die Einnahmen des Konzerts gehen an die Opfer und ihre Familien.

vrt/sh - Archivbild: Jewel Samad/AFP

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150