„Goldener Spatz“ sucht zwei Kinderjuroren

Das deutsche Kindermedienfestival "Goldener Spatz" lädt auch dieses Jahr wieder zwei Kinder aus der DG ein, sich für die Kinderjury zu bewerben.

Medienfestival Goldener Spatz (Bild: Goldener Spatz)

Medienfestival Goldener Spatz (Archivild: Goldener Spatz)

Bei dem Goldenen Spatz bewerten Kinder deutschsprachige Kinderfilme in verschiedenen Kategorien. Alle Kinder zwischen neun und 13 Jahre, die in der DG wohnen oder dort zur Schule gehen, können sich bis zum 4. Februar zu bewerben.

Die Kinder müssen einen Mitmach-Bogen ausfüllen und eine Filmkritik schreiben. „Gefragt sind Kinder, die Interesse für das Thema haben, die sich sehr gerne Filme und Serien anschauen und die Lust haben, mit anderen darüber zu diskutieren und zu einem Konsens zu kommen, wer den Goldenen Spatzen erhalten soll“, erklärt Gaby Zeimers vom Medienzentrum.

Auch Ausdauer und Sitzfleisch sind von Vorteil, „weil es geht schon darum, sehr viele Filme zu gucken“, macht Gaby Zeimers nochmal deutlich. „Es geht gar nicht so sehr darum, wie gut man sich auskennt, sondern um den Spaß an dieser Art von Arbeit – denn es ist Arbeit.“

Arbeit, aber auch immer viel Vergnügen. „Ich habe noch nie ein Kind erlebt, das enttäuscht war – ganz im Gegenteil: Es war immer ganz großes Kino in jeglicher Hinsicht. Wo sonst kann man schonmal echte Stars kennenlernen“, fragt Gaby Zeimers. „Es gibt meistens eine Filmpremiere, für die Darsteller und Filmproduzenten anreisen, so dass man wirklich richtig auf Tuchfühlung gehen kann mit echten Schauspielern, die man aus dem Film oder Fernsehen kennt.“

Die Entscheidung, wer hinfahren darf, wird übrigens nicht vom Medienzentrum getroffen, sondern von den Verantwortlichen in Gera und Erfurt. „In die Auswahl selber möchten wir uns gar nicht einmischen, denn dafür ist die Deutschsprachige Gemeinschaft einfach zu klein. Man kennt sich, wir könnten da nicht objektiv sein und das möchten wir nicht.“

Ausführliche Informationen und die Mitmachbögen gibt es im Medienzentrum und auf der Internetseite www.medienzentrum.be.

mitt/jl/mg