Premiere: Tosender Applaus für neue Agora-Produktion

Das Theaterensemble Agora hat am Donnerstagabend ihr neues Stück "Heute: Kohlhaas" im ausverkauften Triangel präsentiert. Das Stück erzählt die Geschichte von Michael Kohlhaas - frei nach der Novelle von Heinrich von Kleist.

"Heute: Kohlhaas": Agora-Premiere im Triangel St. Vith

Der Pferdehändler Kohlhaas führt ein angepasstes Leben bis er Opfer von Ungerechtigkeit und daraufhin selbst zum Mörder wird. Das Stück greift somit die sehr diskutablen Mittel der Selbstjustiz und Rache auf.

„Heute: Kohlhaas“ ist eine Koproduktion der Agora mit dem Theater Marabu aus Bonn. Die Zuschauer waren begeistert – minutenlang belohnten sie die Agora-Schauspieler mit tosendem Applaus.

Bei „Heute: Kohlhaas“ stehen fünf Agora-Schauspieler auf der Bühne. Sie lassen bitterböse Elemente mit Situationskomik zu einem Schauspiel verschmelzen, das gleich ins Herz geht. Unter ihnen ist auch Roger Hilgers. Er spielt ein Mitglied der Künstlerfamilie, die mit ihrem Wandertheater Loko Kaleki durch die Lande zieht. Loko Kaleki spielt für das einfache Volk – spaßig und auch gerne mal derb.

Agora präsentiert das neue Stück am Freitag-, Samstag- und Sonntagabend im St. Vither Triangel. Nächste Woche ist das Ensemble bereits mit der Deutschlandpremiere in Bonn – schließlich ist „Heute: Kohlhaas“ eine Koproduktion mit dem Theater Marabu aus Bonn. Ungewöhnlich schnell präsentiert Agora bereits zwischen Weihnachten und Neujahr die französischsprachige Premiere in Brüssel. Das Stück wird außerdem im März 2012 mehrmals aufgeführt.

BRF1 sprach mit Regisseur Claus Overkamp aus Bonn und Roger Hilgers von Agora.

Bilder: Willy Filz

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150