Versteigerung im Louvre bringt 2,36 Millionen Euro

Die bislang erste Versteigerung durch das Pariser Louvre-Museum hat Einnahmen von 2,37 Millionen Euro erbracht. Den höchsten Preis erzielte mit 1,4 Millionen Euro ein Bild des französischen Gegenwartsmalers Pierre Soulages.

Pariser Louvre (Bild: Ludovic Marin/AFP)

Pariser Louvre (Bild: Ludovic Marin/AFP)

Der Louvre hatte die Versteigerung gemeinsam mit dem Auktionshaus Christie’s organisiert. Der Erlös soll in pädagogische Projekte des Museums fließen.

Künstler hatten dafür Werke zur Verfügung gestellt. Versteigert wurde auch die Teilnahme an der jährlichen Inspektion des berühmten Gemäldes „Mona Lisa“ von Leonardo da Vinci. Dafür zahlte ein Bieter 80.000 Euro.

dlf/jp