Wandgemälde von Keith Haring soll in New York versteigert werden

Ein Wandgemälde des US-Künstlers Keith Haring (1958-1990) könnte bei einer Auktion in New York bis zu fünf Millionen Dollar (etwa 4,5 Millionen Euro) einbringen.

Keith-Haring-Austellung in München 2015 (Bild: Peter Kneffel/DPA)

Keith-Haring-Austellung in München 2015 (Bild: Peter Kneffel/DPA)

Es handele sich um das erste Wandgemälde des Künstlers, der für seine comic-ähnlichen Männchen berühmt ist, das jemals bei einer Versteigerung angeboten werde, teilte das Auktionshaus Bonhams mit.

Das Werk besteht aus 13 verschiedenen Figuren, die Haring Anfang der 80er Jahre in das Treppenhaus einer katholischen Jugendeinrichtung im Norden Manhattans gemalt hatte. Die Auktion ist für den 13. November geplant.

„Keith kannte ein paar Leute, die mit dieser Jugendeinrichtung zu tun hatten, er hat öfter mit ihnen gefeiert und sich dort als DJ betätigt“, sagte Lisa De Simone vom Auktionshaus Bonhams. „Sie haben ihn dann gebeten, ein Wandgemälde für die Jugendlichen dort anzufertigen. Eines Nachts war Keith downtown bei einer Party und dann ist er mitten in der Nacht einfach hochgefahren und hat das Werk in einem Rutsch an die Wand gemalt.“

Später stand die Jugendeinrichtung lange leer, nun will die Kirche das Haus aus Geldnot verkaufen. Das insgesamt rund 25 Meter hohe Wandgemälde wurde herausgeschnitten und soll nun – in 13 Einzelteilen mit jeweils einer Figur darauf – versteigert werden.

dpa/lo/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150