Kunstmarkt in Montenau am Wochenende

Ein Kunstmarkt im Freien wartet am Wochenende in Montenau auf die Besucher. Organisiert wird er vom Dachverband für Tourismus und Kultur der Gemeinde Amel.

Erster Regionaler Kunstmarkt in Montenau: die Planungsgruppe mit Bernd Niessen, Sarah Born, Doris Braun und Norbert Huppertz

Erster Regionaler Kunstmarkt in Montenau: die Planungsgruppe mit Bernd Niessen, Sarah Born, Doris Braun und Norbert Huppertz (Archivbild: Stephan Pesch/BRF)

„Die Resonanz war recht positiv – größer als wir erwartet hatten. 34 Künstler haben sich eingeschrieben. Das übertrifft unsere Erwartungen für ein erstes Mal“, sagt Bernd Niessen, Vizepräsident des Dachverbands für Tourismus und Kultur der Gemeinde Amel.

„Es sind Künstler aus der gesamten Euregio. Aus der Gemeinde Amel, aber auch darüber hinaus aus der belgischen und deutschen Eifel, aus dem Norden der Deutschsprachigen Gemeinschaft, aus dem Norden Luxemburgs, aus der Wallonie und eine Künstlerin kommt sogar aus Antwerpen.“

Zu sehen sind „klassische“ Kunstformen wie Malerei, Mosaik und Skulpturen, aber auch neuere Techniken wie Upcycling, Recup-Art oder Air-Brush.

Veranstaltungsort ist die Musikhalle auf dem früheren Bahnhofsgelände in Montenau – ein Großteil des Kunstmarktes läuft aber im Freien. „Dafür haben wir uns bewusst entschieden, um den Rahmen noch etwas lockerer und familärer zu machen – auch für Leute, die nicht unbedingt eine Kunstausstellung besuchen würden. Es lohnt sich!“

Stephan Pesch

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150