Wanze ehrt berühmten Sohn Paul Delveaux mit Events während eines Jahres

Wanze, die Geburtsstadt des berühmten belgischen Surrealisten Paul Delvaux, will den 120. Geburtstag des Künstlers ein ganzes Jahr lang feiern.

Paul Delvaux bei der Eröffnung des Paul-Delvaux-Museums (Archivbild)

Paul Delvaux bei der Eröffnung des Paul-Delvaux-Museums (Archivbild)

Vorgesehen sind ab jetzt bis zum September 2018 zahlreiche Events, darunter eine Ausstellung sowie ein urbaner Parcours.

Der 1994 verstorbene Maler erfreute sich ähnlich großer Wertschätzung wie René Magritte und war mit seinen Werken zu Lebzeiten noch gefragter als sein Landsmann. Ihre Beziehung war schwierig, weil Magritte unter den Erfolgen des Konkurrenten litt.

Delvaux blieb sein Leben lang in Belgien, lebte lange Zeit in der Wallonie, dann in Brüssel und schließlich in Flandern. Er starb mit 97 Jahren in dem Küstenort Sint Idesbald. Dort gibt es ein kleines Delvaux-Museum mit wichtigen Werken des Surrealisten.

rtbf/rs - Bild: BELGA

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150