Neues Künstlergespräch im Ikob-Museum in Eupen

Das Künstlergespräch im Ikob-Museum in Eupen ist inzwischen zu einer festen Einrichtung geworden. Ikob-Direktor Frank-Thorsten Moll hat die Reihe ersonnen und ins Leben gerufen. Diesen Sonntag ist es wieder soweit.

Ikob-Direktor Frank-Thorsten Moll vor Werken von Roger Greisch

Ikob-Direktor Frank-Thorsten Moll vor Werken von Roger Greisch

An diesem Sonntag, dem 16. Juli, um 17:00 Uhr gibt es im Ikob-Museum in Eupen wieder einmal ein Künstlergespräch. Und es verspricht interessant zu werden.

Ikob-Direktor Frank Thorsten Moll begegnet Sali Müller und Jerry Frantz, die die aktuelle Ikob-Ausstellung mit dem Titel „Museum of Vanities“ als Gemeinschaftsprojekt erarbeitet haben. Zwei völlig unterschiedliche Künstler, mit denen Moll sich da auseinandersetzen und unterhalten will.

Im BRF-Interview geht Frank-Thorsten Moll zunächst darauf ein, ob ein solches Projekt mit zwei so unterschiedlichen Künstlerprofilen nicht doch ein großes Risiko sei. Er erklärt auch, was die Gäste am Sonntag erwartet.

Rudi Schroeder - Archivbild: Simonne Doepgen/BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150