He’s just not that into you

Wie der merkwürdige Titel es nicht vermuten lassen würde, haben wir es hier mit einem der besseren Exemplare aus der Filmgattung "Romantische Komödie" zu tun.

„Er steht einfach nicht auf dich“: wie viele Frauen wollen diesen Satz nicht wahr haben und finden immer wieder die tollsten Argumente, um sich davon zu überzeugen, dass der Typ, den sie kennengelernt haben, Interesse an ihnen hat, obwohl er sich ganz anders verhält? Das ist der Leitgedanke bei diesem unterhaltsamen Film über moderne Beziehungskisten. Ganz nebenbei erfahren wir auch, dass die vielen modernen Kommunikationsmittel die Kommunikation unter den Geschlechtern nicht wirklich fördern.

Eine erstaunliche Starriege von Jennifer Aniston über Scarlett Johanson, die Oscar-Preisträger Ben Affleck und Jennifer Connelly bis hin zur mitproduzierenden Drew Barrymore taucht in diesem bunten Puzzle auf, in dem alle versuchen, den idealen Partner zu finden, oder, wenn sie ihn gefunden haben, zu halten.

Das Drehbuch ist witzig und steckt voller guter Beobachtungen, sodass die meist weiblichen (und jungen) Zuschauer in der Vorstellung, in der ich saß, immer wieder lautstark ihre Zustimmung äußern mussten. Ja, so sind sie, die Männer, und ja, so schwer ist es, herauszufinden, was in ihren Herzen vorgeht.

Die Hauptidentifikationsfigur wird von Ginnifer Goodwin gespielt, die bisher als hässliches kleines Entlein in „Mona Lisa Smile“ mit Julia Roberts zu sehen war. 

Ein rundes Kinovergnügen, das Sie sich trotz des abtörnenden Titels nicht entgehen lassen sollten.

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150