Cannes: Drei belgische Filme im Rennen um die Goldene Palme

Im französischen Cannes werden am Dienstag die Filmfestspiele eröffnet. Dieses Mal sind drei belgische Filme im Wettbewerb um die Goldene Palme dabei.

75. Filmfest von Cannes

Bild: Patricia De Melo Moreira/AFP

Die Dardenne-Brüder gehen mit ihrem Film „Tori et Lokita“ ins Rennen. Lukas Dhont stellt seinen Film „Close“ vor. Mit dabei ist auch der Film „Les Huit Montagnes“ von Charlotte Vandermeersch und Felix Van Groeningen.

Es ist die 75. Ausgabe des Filmfestivals. Eröffnungsfilm ist am Dienstag „Coupez!“ von Michel Hazanavicius, eine Komödie, die in einer stillgelegten Fabrik spielt. Dort soll ein Low-Budget-Zombiefilm gedreht werden, der etwas aus dem Ruder gerät.

Der Film von Hazanavicius ist eine Adaption des japanischen Kultfilms „One Cut of the Dead“. Wegen des Krieges in der Ukraine trägt der Film einen anderen Titel als ursprünglich geplant. Nach Beschwerden aus der Ukraine erklärte sich Hazanavicius bereit, „Z (comme Z)“ umzubenennen in „Coupez!“.

belga/dpa/est