Oscar-Verleihung: „Coda“ als bester Film ausgezeichnet

In Los Angeles wurden in der Nacht zu Montag die Oscars verliehen. Die Tragikomödie "Coda" hat den Oscar als bester Film gewonnen.

Schauspieler und Crew des Films "Coda" bei der Auszeichnung mit dem Oscar für den besten Film (Bild: Robyn Beck/AFP)

Schauspieler und Crew des Films "Coda" bei der Auszeichnung mit dem Oscar für den besten Film (Bild: Robyn Beck/AFP)

Damit hat zum ersten Mal eine Streaming-Produktion diesen Oscar erhalten.

Der Regie-Oscar ging an Jane Campion für den Western „The Power of the Dog“.

Als beste Hauptdarsteller wurden Will Smith und Jessica Chastain geehrt.

Den Oscar als beste Nebendarsteller erhielten der gehörlose Schauspieler Troy Kotsur und Ariana DeBose.

Als bester Animationsfilm wurde „Encanto“ prämiert.

Der japanische Film „Drive my Car“ hat den Auslandsoscar gewonnen und der deutsche Komponist Hans Zimmer erhielt den Oscar für die beste Filmmusik in dem Science-Fiction-Epos „Dune“. Dune erhielt die meisten Oscars, auch für visuelle Effekte.

Die Verleihung in Los Angeles hatte mit einer Schweigeminute für die Ukraine begonnen.

Will Smith ohrfeigt Chris Rock auf Oscar-Bühne

dpa/est