Filmfestival von Cannes gestartet – Angèle gibt Filmdebüt

In Cannes an der Côte D'Azur haben am Dienstag die 74. Internationalen Filmfestspiele begonnen. Über den roten Teppich lief auch Angèle.

Angèle mit Simon Helberg, Marion Cotillard, Regisseur Leos Carax, Adam Driver und Russell Mael und Ron Mael von den Sparks (Bild: Valery Hache/AFP)

Angèle mit Simon Helberg, Marion Cotillard, Regisseur Leos Carax, Adam Driver und Russell Mael und Ron Mael von den Sparks (Bild: Valery Hache/AFP)

Eröffnet wurde das Festival mit dem französischen Musikfilm „Annette“ von Regisseur Leos Carax („Die Liebenden von Pont-Neuf“). Die Brüsseler Sängerin Angèle gibt in dem Streifen ihr Filmdebüt.

Die beiden Hauptdarsteller des Films, Marion Cotillard und Adam Driver, sowie die US-Schauspielerin Jodie Foster waren die Stargäste der Eröffnungsgala. Foster wurde mit einer Ehrenpalme für ihr Lebenswerk geehrt.

Im Rennen um die „Goldene Palme“ sind bis Ende nächster Woche 24 Filme. Letztes Jahr waren die Festspiele von Cannes wegen der Corona-Pandemie ausgefallen.

dpa/vrt/jp