Belgischer Film „Filles de joie“ im Rennen um den Auslands-Oscar

93 Länder bewerben sich in diesem Jahr um den sogenannten Auslands-Oscar. Das teilte die Oscar-Akademie am Donnerstag im kalifornischen Beverly Hills mit.

Frédéric Fonteyne und Anne Paulicevich (Archivbild: Thierry Roge/Belga)

Frédéric Fonteyne und Anne Paulicevich (Archivbild: Thierry Roge/Belga)

Für Belgien geht der Film „Filles de joie“ von Frédéric Fonteyne und Anne Paulicevich ins Rennen. Er erzählt die Geschichte von drei Frauen, die ein Doppelleben führen. Jeden Tag überqueren sie die Grenze von Frankreich nach Belgien, um dort als Prostituierte zu arbeiten.

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences wählt aus allen internationalen Bewerbungen zunächst 15 Filme aus. Diese „Shortlist“ soll am 9. Februar bekanntgegeben werden. Mitte März werden dann die Oscar-Nominierungen – mit je fünf Kandidaten in den meisten Sparten – verkündet.

Die Oscar-Verleihung findet wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr erst am 25. April statt.

dpa/lo/mg