Europäischer Filmpreis für „Drunk“

Der dänische Film "Drunk" ist der große Abräumer bei der diesjährigen Europäischen Filmpreisverleihung. Die Tragikomödie von Regisseur Thomas Vinterberg ist als bester Film ausgezeichnet worden.

Regisseur Thomas Vinterberg (Bild: Tim Brakemeier/EPA)

Regisseur Thomas Vinterberg bei der Berlinale (Archivbild: Tim Brakemeier/EPA)

Vinterberg erhielt außerdem den Preis für die beste Regie, und auch der Preis für das beste Drehbuch ging an „Drunk“. Hauptdarsteller Mads Mikkelsen erhielt die Auszeichnung als bester Schauspieler.

In „Drunk“ spielt Mikkelsen einen Mann, der sich ständig mit anderen betrinkt, um die Möglichkeiten des Alkohols auszutesten.

Die Verleihung des 33. Europäischen Filmpreises fand per Videoschalte statt.

dpa/vrt/sh