Keine Spielfilme mehr von Oliver Stone

US-Regisseur Oliver Stone zieht sich aus der Filmbranche zurück. Er habe genügend Filme gedreht, sagte er in einem Zeitungsinterview.

Oliver Stone bei der "Cinema for Peace"-Preisverleihung in Berlin in 2017 (Bild: John Macdougall/AFP)

Oliver Stone bei der "Cinema for Peace"-Preisverleihung in Berlin in 2017 (Bild: John Macdougall/AFP)

Lediglich Dokumentationen möchte der 74-Jährige weiterhin machen.

In seiner langen Hollywood-Karriere wurde Stone drei Mal mit dem Oscar ausgezeichnet, unter anderem für „Platoon“ und „Geboren am 4. Juli“.

Seinen Rückzug begründete er damit, er habe keine Motivation mehr, nur um des Filmemachens willen zu drehen. Hollywood sei auch nicht mehr an ihm interessiert. Für Fernsehen oder Streamingdienste zu arbeiten, lehnt er ab.

dpa/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150