Neue Kennzeichnung von Filmen in belgischen Kinos

Für Filme, die in den belgischen Kinos gezeigt werden, gibt es ab Januar ein neues Klassifizierungssystem.

Bild: Manuel Zimmermann/BRF

Bild: Manuel Zimmermann/BRF

Piktogramme sollen verdeutlichen, um welche Art Film es sich handelt, und für welches Alter ein Film freigegeben ist.

Sechs Symbole beschreiben inhaltliche Kategorien: So steht eine Faust für Gewalt, eine Spinne für einen Horrorfilm.

Auch Filme mit Sex, obszöner Sprache und Diskriminierung werden gekennzeichnet. Außerdem werden sieben Altersbeschränkungen eingeführt: 0, 6, 9, 12, 14, 16 und 18.

vrt/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150