„Men in Black“-Star Rip Torn mit 88 Jahren gestorben

Der US-Schauspieler Rip Torn ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Eine seiner bekanntesten Rollen war die des Agent Z in der Filmreihe "Men in Black.

Rip Torn im Februar 2009 (Archivbild: Gero Breloer/EPA)

Rip Torn im Februar 2009 (Archivbild: Gero Breloer/EPA)

Sein Manager teilte mit, Torn sei im Kreise seiner Familie gestorben.

Torn war im Laufe seiner Karriere einmal für einen Oscar nominiert. Er gewann einen Emmy und war fünf weitere Male nominiert.

dpa/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150