Belgische Nominierungen für den César

Bei der diesjährigen Verleihung des französischen Filmpreises "César" werden mehrere belgische Künstler vertreten sein. Die belgischen Filme "Girl" von Lukas Dhont und "Nos batailles" von Guillaume Senez sind für den französischen Filmpreis "César" nominiert worden - in der Kategorie "Bester ausländischer Film".

Regisseur Lucas Dhont (Mi) und seine beiden Hauptdarsteller aus "Girl" Nora Monsecur und Victor Polster (Foto: Nicolas Maeterlinck, Belga)

Für „Nos batailles“ gibt es noch eine weitere Nominierung: Der französische Schauspieler Romain Duris tritt in der Kategorie „Bester Schauspieler“ an.

In der Kategorie „Beste Schauspielerin“ sind zwei Belgierinnen vertreten: Virginie Efira für ihre Rolle in „Un amour impossible“ und Cécile De France „Mademoiselle de Joncquières. Virginie Efira tritt außerdem in der Kategorie „Beste Schauspielerin in einer Nebenrolle“ an (für ihre Rolle in dem Film „Le grand bain“).

Die 44. Verleihung des französischen Filmpreises findet am 22. Februar in Paris statt.

belga/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150