US-Schauspieler Miguel Ferrer ist tot – Clooney trauert um Cousin

Der amerikanische Schauspieler Miguel Ferrer, Sohn von Oscar-Preisträger Jose Ferrer ("Cyrano de Bergerac") und der Sängerin Rosemary Clooney ("Everything Happens to Me"), ist tot.

Miguel Ferrer im November 2009 in Los Angeles

Miguel Ferrer im November 2009 in Los Angeles

Wie die Filmblätter „Variety“ und „Hollywood Reporter“ berichteten, erlag Ferrer am Donnerstag einem Krebsleiden. Er wurde 61 Jahre alt.

Ferrer, ein Cousin von Hollywood-Star George Clooney (55), war aus Filmen wie „Robocop“, „Alf – Der Film“ und „Traffic – Macht des Kartells“ bekannt. Er spielte auch in zahlreichen TV-Serien mit, darunter „Twin Peaks“, „Crossing Jordan“ und „NCIS: Los Angeles“.

Der Schauspieler habe die Welt „heller und lustiger“ gemacht, sagte George Clooney über seinen Cousin. Sein Tod habe die Familie schwer getroffen, zitierte der „Hollywood Reporter“ aus Clooneys Mitteilung.

„Twin Peaks“-Co-Star Kyle MacLachlan drückte auf Twitter seine Trauer aus: „Schreckliche Nachricht…Miguel Ferrer ist tot. Agent Rosenfield, Ich liebe dich.“ In der Mystery-Serie spielte Ferrer den Forensik-Experten Albert Rosenfield.

dpa/est - Archivbild: Nina Prommer/EPA

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150