Kindermedienfestival „Der goldene Spatz“: Medienzentrum sucht Jury-Mitglied aus der DG

Das Medienzentrum sucht für das Kindermedienfestival "Goldener Spatz" in Gera ein filmbegeistertes Kind aus der DG im Alter zwischen neun und 13 Jahren. Bis zum 20. Januar kann man sich noch bewerben.

Die Jury beim Kindermedienfestival "Goldener Spatz" 2015

Die Jury beim Kindermedienfestival "Goldener Spatz" 2015

„Der goldene Spatz“ ist ein großes Kindermedienfestival in Deutschland, an dem auch in jedem Jahr ein Kind aus der DG teilnehmen kann. Jenna aus Honsfeld, Brice aus Nieder Emmels, Nils aus Deidenberg und Timm aus Eupen waren schon dabei und haben eine Woche lang Filme bewertet und Preise vergeben.

Für dieses Jahr wird jetzt ein weiteres Kind gesucht, das Lust hat in der Zeit vom 11. bis zum 17. Juni mit nach Gera zum Filmfestival zu fahren. Der oder die Bewerberin sollte zwischen neun und 13 Jahre alt sein und gerne Filme gucken.

„Das Kind sollte sich außerdem zutrauen, eine Woche ohne seine Eltern auszukommen. Die sind zwar zur Abschlussveranstaltung eingeladen, aber die Woche über eben nicht da“, erklärt Gaby Zeimers vom Medienzentrum. „Man sollte auch ein bisschen Ausdauer haben, weil es geht schon darum recht viele Filme und Fernsehsendungen zu schauen.“

Während der Dauer ihres Aufenthaltes in Gera werden die Kinder in Doppelzimmern in einem Hotel untergebracht. „Es gibt natürlich Betreuer, darunter eine ganze Reihe netter Studenten, die zum Teil schon selbst als Kinderjury-Mitglied dabei waren. Die Studenten nehmen sich eine Woche frei, um die Kinder zu betreuen und haben mit denen auch ganz viel Spaß. Es sind schon seit vielen Jahren dieselben Betreuer.“

Um mitmachen zu können, kann man sich man auf der Internetseite des Medienzentrums einen Bewerbungsbogen herunterladen und anschließend ausfüllen. Nach den Weihnachtsferien wird Gaby Zeimers auch in die Klassen der Neun- bis 13-Jährigen gehen und die Kinder informieren.

Außerdem sollte das Kind eine Filmkritik schreiben. „Den Film kann man sich selber aussuchen. Das kann ein Kinofilm sein, ein Fernsehfilm oder auch eine TV-Serie“, erklärt Zeimers im BRF-Interview.

Die Teilnahme als Jurymitglied ist übrigens kostenlos. „Für das Jury-Kind kostet es gar nichts. Wenn die Eltern ihr Kind wieder abholen und an der Abschlussveranstaltung vor Ort sind, dann tragen sie die Anreisekosten natürlich selber. Aber für das Kind ist das völlig kostenfrei.“

sn/mg - Bild: privat

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150