Biss … zum Ende der Nacht

Der vierte Teil der berühmten Bis(s)-Tetralogie von Stephenie Meyer ist da.

  • Band 1: Biss zum Morgengrauen (Buch 2005, Film 2008)
    für den Kinder- und Jugendbuchpreis 2007 in der Kategorie „Jugendjury“ nominiert)
  • Band 2: Biss zur Mittagstunde (Buch 2006)
  • Band 3: Biss zum Abendrot (Buch 2007)
  • Band 4: Biss zum Ende der Nacht (Buch 14.02.2009)

Die Geschichte

Der erste Band Biss zum Morgengrauen (Twilight) erschien am 5. Oktober 2005 und wurde ein internationaler Bestseller.

Die Grundidee zur Handlung von Twilight basiert auf einem Traum vom 1. Juni 2003, der Stephenie Meyer veranlasste, ihr Buch zu schreiben. Sie sah, wie sich ein junges Mädchen und ein Vampir auf einer Lichtung trafen und unsterblich ineinander verliebten.

Diese Geschichte findet sich in Kapitel 13 von Twilight wieder. Meyer wählte den Namen Bella, weil sie ihre Tochter immer so nennen wollte. (Bella Swan bedeutet Schöner Schwan.)

Der zweite Band, Biss zur Mittagstunde (New Moon) erschien im September 2006 und hielt sich über 30 Wochen auf Platz 1 der New York Times Bestseller-Liste.

Der dritte Teil Biss zum Abendrot (Eclipse) wurde im August 2007 veröffentlicht und war ähnlich erfolgreich.

Der abschließende vierte Band Biss zum Ende der Nacht (Breaking Dawn) erschien im August 2008 in Amerika. Das Leserinen-Echo war diesmal gemischt.

Die Autorin

Stephenie Meyer wurde 1973 im US-Bundesstaat Connecticut geboren. Sie ist Mitglied der Mormonen, was großen Einfluss auf ihr Leben und Schreiben hat.

Bekannt wurde die Autorin durch die Biss-Jugendbuchreihe. Im Mai 2008 erschien in den USA Meyers erstes Buch für erwachsene Leser, der Science-Fiction Roman The Host.

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150