Wer ich bin – Ein Roman von Sigrid Zeevaert

Seit Finn da ist, ist alles anders. Teresa und Sus reden nicht mehr wie früher, obwohl sie doch Zwillinge sind und immer beste Freundinnen waren.

Finn mag Teresa, nicht Sus. Und als auch noch der gemeinsame Griechenlandurlaub platzt, kommt es darauf schon nicht mehr an. Im Gegenteil. Beide sind froh, endlich mal ohne die andere zu sein.

Teresa freut sich auf die Zeit zu Hause mit Finn, auch wenn da noch die Mutter ist. Und Sus? Die fährt allein mit ihrem Vater nach Elba. Doch was schon lange zwischen allen schwebt, bricht nun hervor und die Ereignisse überschlagen sich…

Die Autorin

Sigrid Zeevaert wurde 1960 geboren, sie lebt heute in Aachen. Zeevaert schrieb ihr erstes Buch als Abschlussarbeit ihres Lehramtsstudiums. Dem folgten zahlreiche Bücher, die vielfach übersetzt und ausgezeichnet wurden. Sie erzählen von der Freundschaft, der Liebe, dem Tod.

Kurzgeschichten und Hörfunkbeiträge entstanden ebenso wie zwei Kindertheaterstücke, die erfolgreich aufgeführt wurden. Eins ihrer Bücher wurde für das ZDF verfilmt. Sigrid Zeevaert, selbst Zwilling, hat drei Kinder und lebt als freischaffende Autorin in Aachen. 

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150