Das Böse in uns

Ein Serienkiller ist in der Lage, die tiefsten und dunkelsten Geheimnisse seiner Opfer herauszufinden und gegen sie einzusetzen

The darker side (dt. „Das Böse in uns“) ist nach ‚Die Blutlinie‘ und ‚Der Todeskünstler‘ der dritte Teil der Reihe um FBI-Agentin Smoky Barrett und ihr Team. Wer die beiden erstgenannten Bücher nicht gelesen hat, kann ohne Probleme mit diesem hier beginnen, denn Cody McFadyen liefert alle nötigen Informationen über die agierenden Figuren und deren persönlichen Background.

Der FBI-Direktor höchst persönlich betraut Smoky und ihr Team mit einem Mordfall, der eigentlich gar nicht in deren Zuständigkeitsbereich fällt: Während eines Linienflugs von Texas nach Virginia wird Lisa Reid, die Tochter des Kongressabgeordneten Dillon Reid, erstochen. Bei der Autopsie wird im Körper der Toten ein silbernes Kreuz mit der eingravierten Zahl 143 gefunden. Im Fall Lisa Reid hat der Täter keinerlei Spuren hinterlassen, doch bald darauf wird eine weitere Frauenleiche gefunden und die Umstände der Tat deuten auf denselben Mörder hin.

Smoky und ihr Team haben weiterhin keine nennenswerten Anhaltspunkte auf den Täter, bis dieser über eine Internetplattform mit dem FBI in Kontakt tritt. Er nennt sich selbst den „Priester“ und benennt den sündhaften Lebenswandel seiner Opfer als Motiv für seine Taten. Alles, was das FBI brauche, um ihm auf die Spur zu kommen, sei in den Clips zu finden, die er im Internet veröffentliche. Doch allzuviel Zeit bliebe nicht, denn sein nächstes Opfer stehe schon fest: Ein zehnjähriges Mädchen …

Cody McFadyen, geboren 1968, unternahm als junger Mann mehrere Weltreisen und arbeitete danach in den unterschiedlichsten Branchen. Der Autor ist verheiratet, Vater einer Tochter und lebt mit seiner Familie in Kalifornien.

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150