Der „50/50 Killer“ von Steve Mosby

Ein Mörder in Teufelsmaske manipuliert in Steve Mosbys Thriller ahnungslose Liebespaare. Gewinnen Sie ein Exemplar des Buches!

John Mercer, ein altgedienter, hoch dekorierter Detective, gerät in die Fallstricke eines perfiden Serienkillers. Der unbekannte 50/50-Killer hat es auf junge Paare abgesehen. Eiskalt quält und manipuliert er sie eine Nacht lang, um die Liebe zwischen ihnen zu zerstören. Nur wer den anderen verrät, sieht den Morgen heraufdämmern …

Für Jörg Kijanski von Krimi-Couch war „Der 50-50 Killer“ das Thriller-Highlight des Jahres 2007. Zunächst fällt positiv auf, dass es viele Szenenwechsel gibt und so hat der Leser stets das Gefühl, das Geschehen in Echtzeit von verschiedenen Blickwinkeln zu verfolgen. Es gibt gute Charakterdarstellungen und einige Überraschungen.

Steve Mosby, geboren 1976 in Horsforth/England, studierte Philosophie und lebt in Leeds. „Der 50/50 Killer“ ist nach „The Third Person“ und „The Cutting Crew“ sein dritter Thriller. Der erste, der ins Deutsche übersetzt worden ist.

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150