Belgien im Nachkriegsdeutschland: Buch von Christoph Brüll

Der Eupener Historiker Christoph Brüll hat die Annäherung zwischen Belgien und Deutschland nach dem II. Weltkrieg untersucht.

Die belgisch-deutschen Beziehungen gehören zu den engsten in Westeuropa. Bis dahin war es ein langer Weg. Wie sich die Annäherung nach dem II. Weltkrieg entwickelt hat, das hat der Eupener Historiker Christoph Brüll untersucht.

Am Mittwoch referiert er darüber in der Buchhandlung Logos in Eupen. Blickpunkt hat mit Christoph Brüll über dessen Doktorarbeit gesprochen.

h3>Buchdetails

Christoph Brüll
Belgien im Nachkriegsdeutschland. Besatzung, Annäherung, Ausgleich 1945?1958
Klartext Verlag
Erschienen am 01.12.2009
437 Seiten
39,90 Euro
ISBN 978-3-8375-0252-7

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150