Die Herrin von Syld: Neuer Historienroman von Bernhard Wucherer

Im Sultanspalast von Fès bringt Anna Maria, Tochter einer Merinidenfürstin und eines Reichsritters, ein Kind zur Welt. Der Vater des Mädchens ist ein Großwesir aus Marrakech, dessen Ehre von Anna Maria beschmutzt wurde - er sinnt auf Rache. Ihr bleibt nur die Flucht auf ihre Heimatinsel Syld, wo sie Rache für den Mord an ihren Eltern nehmen will.

Bernhard Wucherer: Die Herrin von Syld (Gmeiner Verlag)Mit „Das Teufelsweib“ veröffentlichte Bernhard Wucherer 2018 einen historischen Roman um die schicksalhaften Abenteuer der Anna Maria von Schellenberg.

Die Heilerin wurde im beginnenden 14. Jahrhundert als Sklavin von Syld nach Marokko verschleppt, kam dabei aber gleichzeitig ihrer geheimnisvollen Herkunft auf die Spur. Diese Ereignisse setzen sich in „Die Heilerin von Syld“ fort.

Der Roman handelt von Anna Marias gefährlicher Flucht aus Marokko über Syld bis nach Staufen ins Allgäu, die von Vergeltung, Hexenverfolgung und Krankheit geprägt ist.

Dabei lässt der Autor eine düstere Zeit des Mittelalters aufleben und präsentiert eine Geschichte über eine starke Frau, die sich als liebende Mutter vielen Hindernissen stellen muss.

Die Herrin von Syld
Bernhard Wucherer
604 Seiten, 15 Euro
ISBN 978-3-8392-2554-7
Erschienen im Gmeiner-Verlag

mitt/km