Lesung mit Bernhard Wucherer in Kelmis

Bernhard Wucherer, unter anderem Autor von Kriminalromanen mit Bezug zu Ostbelgien, liest am Donnerstagabend in der Bücherei Kelmis aus seinen Werken "Frittenmafia" und "Glühweinmord im Hexenhof".

Seitenstraße - Lesen hinterm Tresen 2015: Bernhard Wucherer liest bei Viriditas aus seinem Buch "Die Pestspur"

Bernhard Wucherer bei "Seitenstraße - Lesen hinterm Tresen" in 2015 (Archivbild: Volker Krings/BRF)

Kelmis wird am Donnerstagabend zum Treffpunkt der Frittenmafia – gemeint ist natürlich kein kriminelles Kartell, sondern die Fans von Bernhard Wucherers gleichnamigem Kriminalroman. Der Autor lädt am Donnerstag zu einer Lesung nach Kelmis ein – nicht nur aus „Frittenmafia“, sondern auch aus dem Folgeroman.

„Glühweinmord im Hexenhof“ heißt der nächste Band mit dem sympathischen Kriminalhauptkommissar Frederic La Maire, der der Liebe wegen von Lüttich nach Eupen gezogen ist. Und so viel vorab: Den Leser erwarten diesmal grenzüberschreitende Ermittlungen, denn zumindest Teile der Geschichte spielen in Aachen.

Im Herbst wird das Buch auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt. Und schon am Donnerstag, 9. Mai liest Bernhard Wucherer in der Bücherei Kelmis aus seinem neuesten Werk. Los geht’s um 19:00 Uhr bei freiem Eintritt.

mitt/sh/mg

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150