Pilotenstreik in Frankreich

Nach dem Streik bei der französischen Bahn und dem Streik der Müllabfuhren, haben die Piloten der französischen Fluggesellschaft Air France am Samstag die Arbeit niedergelegt.

Air France Check in am Flughafen Charles de Gaulle

Die Aktion nach dem Auftakt der Fußball-EM soll vier Tage dauern. Die Fluggesellschaft rechnet am Samstag mit einem Ausfall von weniger als 20 Prozent aller Flüge, die Arbeit verweigern dürfte rund jeder vierte Pilot.

Air France beziffert die Kosten des Streiks auf fünf bis sechs Millionen Euro am Tag.

belga/afp/diewelt/cd - Illustrationsbild: Kenzo Tribouillard (afp)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150