Taifun treibt auf den Philippinen Hunderttausende in die Flucht

Hunderttausende Menschen sind im Osten der Philippinen vor Taifun "Melor" in Sicherheit gebracht worden.

Militärpersonal evakuiert Bewohner aus einem Dorf bei Legaspi (14.12.)

Militärpersonal evakuiert Bewohner aus einem Dorf bei Legaspi (14.12.)

Der Wirbelsturm traf mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 150 Stundenkilometern auf Land, wie die örtliche Wetterbehörde mitteilte. Wegen einer Sturmflutwarnung mussten in den Provinzen Albay und Sorsogon mehr als 720.000 Menschen ihre Häuser verlassen.

Etwa 40 Inlandsflüge wurden gestrichen, Schulen in den betroffenen Gebieten blieben geschlossen.

dpa/dop - Bild: Charism Sayat (afp)