Frankreich verabschiedet Hilfen für Griechenland

In Frankreich hat nach der Nationalversammlung auch der Senat das nationale Hilfsprogramm für Griechenland gebilligt.

Finanzministerin Lagarde begrüßte die Freigabe der Mittel in Höhe von 16,8 Milliarden Euro in den nächsten drei Jahren. Die Eurogruppe und der Internationale Währungsfonds wollen Griechenland ein Darlehen von 110 Milliarden Euro gewähren. Belgien beteiligt sich mit einer Milliarde Euro.

afp/jp