US-Soldaten erschießen im Irak Schwangere und Mutter mit Baby

Bei zwei neuen Zwischenfällen im Irak haben amerikanische Soldaten nach Angaben der örtlichen Behörden eine schwangere Frau sowie eine junge Mutter mit ihrem Baby getötet.

Im Nordirak erschossen US-Soldaten demnach eine schwangere Irakerin, die gerade auf dem Weg zur Entbindung war. Ein Fahrer hatte die hochschwangere Frau mit zwei Angehörigen zum Krankenhaus bringen sollen. Er bog jedoch im Dunkeln falsch ab und nahm Kurs auf einen amerikanischen Militärstützpunkt.
In einem Vorort von Kerbela töteten US-Soldaten unterdessen nach irakischen Angaben fünf Iraker, darunter eine Frau mit ihrem sieben Monate alten Baby.