Die US-Regierung stellt finanzielle Unterstützung für Serbien ein

Die US-Regierung hat die finanzielle Unterstützung Serbiens bis auf weiteres eingestellt.

Das Außenministerium in Washington begründete die Maßnahme damit, dass Belgrad nicht mit dem UNO-Kriegsverbrecher-Tribunal in Den Haag zusammenarbeitet. Oberste Priorität habe die Festnahme mutmaßlicher Kriegsverbrecher, insbesondere des immer noch flüchtigen früheren Armeeführers Mladic.
Zuvor hatte bereits die Europäische Union ihre Finanzhilfen für Serbien auf Eis gelegt.