EU-Vorsitz erhofft Einlenken der Briten bei Arbeitszeit-Richtlinie

Im Streit um die europäische Arbeitszeit- Richtlinie hofft der österreichische EU-Ratsvorsitz auf ein Einlenken der britschen Regierung.

Bisher besteht vor allem Großbritannien gegen den Willen Frankreichs und anderer Länder darauf, in einem unbegrenzten Zeitraum von einer wöchentlichen Höchstarbeitszeit von 48 Stunden abweichen zu können.
Die EU-Kommission wünscht ein Auslaufen dieser Sonderregelung.