Mehr als 6.000 Tote nach Erdbeben auf Java

Nach dem verheerenden Erdbeben auf der indonesischen Insel Java ist die Zahl der Todesopfer auf mehr als 6.200 gestiegen. Das gab das Sozialministerium bekannt.

Die Zahl der Verletzten wird mit schätzungsweise 22.000 angegeben worden. Nach indonesischen Angaben wurden bei dem Beben rund 180.000 Häuser zerstört oder unbewohnbar. Helfer setzten unterdessen ihre Bemühungen fort, Überlebende auch in abgelegenen Regionen zu erreichen.