Merkel von Königin Beatrix empfangen

Die niederländische Königin Beatrix hat am Vormittag die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einer Audienz empfangen. Merkel besucht zum zweiten Mal offiziell die Niederlande.

Der erste Besuch war 2006 gewesen. Nach der Begegnung in der königlichen Residenz stand für die Kanzlerin ein Gespräch mit Ministerpräsident Jan Peter Balkenende auf dem Programm. Ein zentrales Thema dürfte die Euro-Krise wegen der dramatischen Staatsverschuldung Griechenlands sein. Merkel trifft Balkenende in einer schweren politischen Krise des Landes. Vor drei Wochen war die christlich-soziale Regierungskoalition in Den Haag wegen des niederländischen Militäreinsatzes in Afghanistan geplatzt. Balkenende amtiert derzeit als Chef einer Minderheitsregierung aus Christdemokraten und Vertretern der kleinen Partei Christen-Union. Die Sozialdemokraten hatten die Regierung verlassen, weil sie eine von der NATO erbetene Verlängerung des Truppeneinsatzes in Afghanistan nicht mittragen wollten. Merkel hatte vor den Gesprächen erklärt, sie bedauere einen wahrscheinlichen Rückzug der Niederlande aus Afghanistan, respektiere aber selbstverständlich die Entscheidung des NATO-Partners.

dpa/pma