Kongo-Kriegsherren wegen Massenmorden vor Gericht

Zwei der brutalsten Kriegsherren im Kongo stehen seit heute in Den Haag als mutmaßliche Massenmörder vor Gericht.

Die beiden Ex-Milizenführer Germain Katanga und Mathieu Ngudjolo Chui müssen sich wegen grauenvoller Massaker, Vergewaltigungen und sexueller Versklavung sowie Zwangsrekrutierungen von Kindern verantworten. Chefankläger Moreno-Ocampo wirft ihnen in sieben Fällen Kriegsverbrechen und in drei Fällen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor. Dabei ging es vor allem um die Kontrolle über Gold- und Diamantenvorkommen.

dpa/rkr