«Prix Goncourt» für Erfolgsautorin Marie NDiaye

Der begehrte französische Literaturpreis "Prix Goncourt" geht an Marie NDiaye für ihren Roman "Drei starke Frauen".

Das Werk der Schriftstellerin beschreibt die Lebensgeschichte dreier Frauen im Spannungsfeld zwischen Afrika und Frankreich. Der „Prix Goncourt“ ist mit symbolischen 10 Euro dotiert, zählt aber zu den begehrtesten Literaturpreisen Frankreichs. Marie NDiaye ist die erste farbige Autorin, die die Auszeichnung erhält. Sie gilt als „Wunderkind“ der französischen Literatur. Mit 42 Jahren hat die Tochter eines Senegalesen und einer Französin bereits mehr als 20 Romane und Novellen veröffentlicht.

dap / alk