Blair nach Irak-Zwischenfall unter vermehrtem Druck

Nach dem Abschuss eines britischen Militärhubschraubers im Irak hat sich der innenpolitische Druck auf Premierminister Blair verstärkt.

In London forderten Politiker aller Parteien mehr Klarheit über die künftige Irak-Politik. In der Labour-Partei mehren sich die Stimmen, die nach den verlorenen Kommunalwahlen nun einen Termin für den Rücktritt Blairs fordern. Ermittler sollen klären, wie es gestern im Irak zu dem Angriff einer großen Menschenmenge auf britische Soldaten kam. Diese hatten in der Stadt Basra das Wrack eines abgeschossenen Hubschraubers und dessen tote Besatzung bergen wollen. Als sie die Absturzstelle erreichten, wurden sie mit Steinen und Brandsätzen beworfen. Während der Krawalle kamen fünf Iraker ums Leben.