Russland fordert Änderungen bei Iran-Resolution

Russland ist weiter gegen den Entwurf der Iran-Resolution im UNO-Sicherheitsrat.

Der russische Vize-Außenminister Kisljak sagte in Moskau, das Papier zum Atomstreit mit der Regierung in Teheran müsse stark überarbeitet werden. Der Text war von Briten, Franzosen und Deutschen entworfen worden. Am Wochende sollen die Beratungen der 15 Sicherheitsratsmitglieder fortgesetzt werden. Russland und auch China sind gegen Sanktionen gegen Iran. Der Iran steht im Verdacht, unter dem Deckmantel der friedlichen Nutzung der Kernkraft Atomwaffen zu entwickeln.