Polen: Rechtskonservative und populistische Partei wollen Koalition bilden

Polens Rechtskonservativen wollen mit der populistischen Partei Samoobrona eine Koalition bilden.

Über eine gemeinsame Regierung sei eine ‚Grundsatzeinigung‘ erzielt worden, sagte PiS-Chef Jaroslaw Kaczynski bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Ministerpräsident Kazimierz Marcinkiewicz und dem umstrittenen Samoobrona-Chef Andrzej Lepper. Ein endgültiges Abkommen solle unterzeichnet werden, wenn die Gespräche mit einer dritten Partei abgeschlossen seien – vermutlich bald nach Ostern, fügte Kaczynski hinzu.