Donau steigt in Rumänien bedrohlich – Kontrollierte Flutungen

Die Hochwasserlage an der Donau in Südost-Europa verschärft sich bedrohlich.

In Rumänien soll durch die kontrollierte Überschwemmung von vier unbewohnten Gebieten die Gefahr für Städte und Gemeinden entlang des Flusses verringert werden, wie Ministerpräsident Calin Popescu Tariceanu mitteilte. In Bulgarien wurde für das Hochwassergebiet der Notstand ausgerufen. Die Behörden bereiteten sich auf Evakuierungsmaßnahmen vor. In Serbien wurde östlich von Belgrad mit acht Metern 30 der höchste je gemessene Donau-Pegel erreicht.