Annan und UN-Sicherheitsrat besorgt über Entwicklung im Tschad

Bei den Kämpfen im Tschad hat es vermutlich bisher 150 Tote gegeben.

Der Weltsicherheitsrat zeigt sich unterdessen besorgt über die Offensive der Rebellen in der zentralafrikaniaschen Republik. Rebellen hatten gestern die Tschad-Hauptstadt N’Djamena angegriffen. Nach Angaben von Präsident Idriss Deby wurden sie zurückgeschlagen.