27 Tote und 31 Verletzte nach Explosion in Nordchina

Die Zahl der Toten durch die schwere Explosion auf einem Krankenhausgelände in der Provinz Shanxi in Nordchina ist auf 27 gestiegen.

31 Menschen wurden verletzt, acht davon schwer, wie chinesische Medien berichteten. Paramilitärische Einheiten suchten in den Trümmern von zwei Wohnhäusern weiter nach Opfern. Die Explosion in der Garage des Hospitals in der Nacht zum Montag war so gewaltig, dass Gebäude im Umkreis von einem Kilometer beschädigt wurden. Die genaue Ursache ist weiter unklar.