120 Tote nach Schiffsunglück in Ghana

Beim Untergang eines Schiffes auf dem Volta-Stausee in Ghana sind mindestens 120 Menschen ums Leben gekommen.

Ein Polizeisprecher sagte der Nachrichtenagentur AFP, das Unglück habe sich bereits am Samstag in einer abgelegenen Region rund 150 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Accra ereignet. Über die Umstände des Unglücks liegen derzeit keine weiteren Angaben vor.